Startseite

Gemeinsam Druck machen - Für einen sozialen, ökologischen und demokratischen Wandel

Klimastreik am 20. September

10.09.2019 | Die IG Metall teilt das Ziel von Fridays for Future, die drohende Klimakatastrophe abzuwenden und hält einen raschen und grundlegenden ökologischen Umbau unseres Wirtschaftens für dringend notwendig. Um Druck für eine soziale, ökologische und demokratische Transformation zu machen, braucht es breite Mehrheiten in der Zivilgesellschaft.

Zwar gibt es zwischen IG Metall und FfF unterschiedliche Sichtweisen über einzelne Schritte und Zwischenziele, beide eint jedoch das übergreifende Ziel, die drohende Klimakatastrophe abzuwenden und hierfür einen raschen ökologischen und sozialen Wandel einzuleiten. Bitte beachtet hierzu die beigefügte Erklärung der IG Metall; ihr findet auch alles Weitere auch auf unserer Homepage.

Die IG Metall begrüßt es daher, wenn ihre Mitglieder sich - außerhalb der Arbeitszeit - am Klimaaktionstag am 20. September beteiligen und Flagge zeigen für einen Wandel, der Klimaschutz, sichere Arbeitsplätze und soziale Gerechtigkeit verbindet.

Als zentralen Treffpunkt schlagen wir unser örtliches IG Metall-Banner ‘Klimaschutz und der Einsatz für gute und sichere  Arbeitsplätze sind kein Widerspruch - im Gegenteil!!!‘  vor.

Wir sehen uns!