„Die IG Metall bleibt stark in Stadt und Landkreis Osnabrück“

Nils Bielkine zum 2. Bevollmächtigten der IG Metall Osnabrück gewählt

  • 01.03.2023
  • Aktuelles, Presseinformation, Bildergalerie

Mit 98 Prozent der Stimmen wurde Nils Bielkine am 27.02.2023 von den Delegierten zum neuen 2. Bevollmächtigten und Kassierer gewählt. Damit löst er Sabrina Wirth ab, welche das Amt ein Jahr lang kommissarisch übernommen hatte.

Nils Bielkine ist 40 Jahre alt und arbeitet seit 2013 bei der IG Metall Osnabrück als Gewerkschaftssekretär. Der gelernte Werkzeugmechaniker und studierte Ökonom freute sich über seine Wahl: „Es ist mir eine Ehre dieses Amt ausführen zu dürfen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern möchte ich mich für den weiteren Ausbau unserer gewerkschaftlichen Strukturen in den Betrieben unserer Region einsetzen.“   
Erster Bevollmächtigter und Geschäftsführer bleibt weiterhin Stephan Soldanski. Er gratulierte zur Wahl: „Mit Nils steht mir ein erfahrener Kollege zur Seite. Das ist ein gutes Zeichen. Die IG Metall bleibt stark in Stadt und Landkreis Osnabrück – mit uns ist immer zu rechnen!“ Gemeinsam mit 13 weiteren Ortsvorständen bilden die beiden Bevollmächtigten die politische Führung der IG Metall Osnabrück. 
In diesem Jahr findet im Oktober der 25. Ordentliche Gewerkschaftstag statt. Auf der Delegiertenversammlung wurden deshalb die Delegierten und die örtlichen Anträge für das höchste Entscheidungsorgan der IG Metall beraten und beschlossen. Als ordentliche Delegierte wurden Birsel Teke (Betriebsratsvorsitzende - Imperial Logistics), Jürgen Lagemann (Betriebsratsvorsitzender – LEAR Corporation)  und Robert Weglage (Betriebsratsvorsitzender Oeseder Möbelindustrie) und als Stellvertreter Petra Schubert (Betriebsrat – Autovision), André Lücke (Betriebsratsvorsitzender KME) und Siegfried Gervelmeyer (Betriebsratsvorsitzender Georgsmarienhütte) gewählt. Gemeinsam werden sie die Interessen der IG Metall und unserer Region vertreten. 
Am Ende der Veranstaltung wurde noch eine Solidaritätserklärung mit den Streikenden bei Vestas verabschiedet.  Schon seit dem 7. November befinden sich die Kolleginnen und Kollegen beim Weltmarktführer für Windkraftanlagen in einem unbefristeten Streik. Die 120 Delegierten der IG Metall Osnabrück erklären sich, stellvertretend für alle Mitglieder der Geschäftsstelle, solidarisch mit den streikenden Beschäftigten und unterstützen den Kampf für einen Tarifvertrag. Die Energiewende kann nur gelingen, wenn die Beschäftigten anständig bezahlt werden und vernünftige, tarifvertraglich geregelte Arbeitsbedingungen haben!

Teilen

Aktuelles

Termine

 

03.09.2024

AGA / Senioren

 

15.10.2024

AGA / Senioren

 

05.11.2024

AGA / Senioren

 

04.12.2024

Aga / Senioren

 

Pinnwand

  • Mein Leben – meine Zeit
  • Gute Arbeit für alle!
  • Stahl ist Zukunft
  • Respekt! Kein Platz für Rassismus
  • Mehr Rente – mehr Zukunft

    Rentenkampagne der IG Metall: Für die Rente: Jetzt und Wir!

  • metallzeitung