Startseite

Presseinformationen

Für weitere Informationen / Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung. Ansprechpartner ist Stephan Soldanski

ERSTE TARIFVERHANDLUNG

"Und täglich grüßt das Murmeltier"

14.01.2019 | Die Stahlarbeitgeber sind „in Schockstarre“, sagt ihr Verhandlungsführer. Weil die IG Metall „viel zu viel“ fordert. In der ersten Tarifverhandlung am vergangenen Donnerstag, 10. Januar, sind sich Arbeitgeberverband und IG Metall keinen Schritt näher gekommen.

Aktuelles, Presseinformation, Stahlindustrie
...

Großes Interesse an freien Tagen

16.11.2018 | Knapp 1.300 Beschäftigte in der Metall- und Elektroindustrie im Bereich der IG Metall Osnabrück wollen mehr freie Zeit statt Geld. Arbeitgeber sind verpflichtet, betriebliche Lösungen zu finden. Soldanski: „Wer ein attraktiver Arbeitgeber für Fachkräfte sein will, der muss Arbeitszeiten bieten, die zum Leben passen - so, wie wir es im Tarifvertag vereinbart haben.“

Aktuelles, Presseinformation, Metall- und Elektroindustrie
...

stahlnachrichten EXTRA

1. Nationaler Stahlgipfel - Jetzt müssen Taten folgen!

30.10.2018 | Ein historisches Ereignis: Sechs Bundesländer haben am 22. Oktober in Saarbrücken eine "Allianz für Stahl" geschmiedet. Sie wollen die Interessenvertretung der Branche noch stärker bündeln.

Aktuelles, Presseinformation, Stahlindustrie, Betriebe / Branchen
...

Größte politische Jugendwahl

IG Metall: Starke Stimme der Jugend im Betrieb

29.10.2018 | Osnabrück - Alle zwei Jahre findet in Deutschland die größte politische Jugendwahl, nämlich die Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertretungen (kurz JAV) statt. Bundesweit werden im Zuständigkeitsbereich der IG Metall 7.500 JAV-Mitglieder in über 3.000 Betrieben gewählt. Im Einzugsbereich der IG Metall Osnabrück werden dieses Jahr in über 30 Betrieben JAV-Wahlen durchgeführt. Dabei werden über 70 Mandate verteilt.

Aktuelles, Presseinformation
...

Für Menschlichkeit und Solidarität – gegen Spaltung, Rassismus und Hass

Erklärung des Beirats der IG Metall

06.09.2018 | Derzeit mobilisieren Rechtspopulisten, Faschisten und Neonazis gegen elementare Grundwerte unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens. Dazu hat der Beirat der IG Metall Stellung bezogen. Die Beiratsmitglieder rufen dazu auf, aktiv für Solidarität, friedliches Zusammenleben und die Achtung der Menschenwürde einzutreten. Jeden Angriff auf demokratische Grundwerte verurteilen sie.

Aktuelles, Presseinformation
...